Mokume Gane

mit Tobias Dingler

Die japanische Technik Mokume Gane beruht auf der Verschweißung verschiedenfarbiger Metalle und Legierungen. Durch Verformung oder Abtragen des Materials entstehen komplexe Muster, deren Ähnlichkeit mit organischem Material der Technik den Namen verleiht: „Holzgemasertes Metall“.
Die Herstellung von Mokume Gane- Material setzt gute Kenntnisse in der Verarbeitung von Buntmetall- und Edelmetalllegierungen voraus. Entsprechend der „Vielschichtigkeit“ des Materials ist auch die Verarbeitung anspruchsvoll und erfordert Freude an einem Experiment, dessen Ziel nicht immer genau voraussehbar ist.

Kurs 26.-28. Janaur 2018, Freitag 18-22 Uhr, Samstag 9-18 Uhr, Sonntag 10-15 Uhr

Anmeldeschluß 31.12.2017

 

Programm Mokume Gane Kurs

Nach einer kurzen Einführung in die Technik werden wir gemeinsam die Schichten eines Mokume Gane Barrens vorbereiten und eine Verschweißung mit der offenen Flamme durchführen. Mit dieser Methode wird gezeigt, wie in der Goldschmiedewerkstatt kleine Stücke selbst hergestellt werden können.
Anschließend wird die Verarbeitung des Mokume Gane Materials vorgestellt.
Den Teilnehmern stehen zwei unterschiedliche Techniken der Bearbeitung offen:

  • Tordierung
    Durch Verdrehung des Materials erhält man einen Block oder Draht mit einem Wellenmuster, der durch Aufsägen oder weiteres Zusammenfügen entsprechend variiert werden kann.Diese Technik eignet sich insbesondere für Ringe, Armreifen und alle weiteren Arbeiten, die aus Draht oder einem Block gefertigt werden.
  • Abtragen
    Durch Meißeln und Fräsen von Material in der Oberfläche entstehen die typischen Muster des Mokume Gane. Diese Technik führt zu einem gemusterten Blech, welches anschließend weiterverarbeitet werden kann. Je nach dem wie weit das Material ausgewalzt wird, lassen sich ebenfalls Ringe und Armreifen oder bevorzugt Ohrringe, Broschen oder Colliers anfertigen.

Abschließend werden Hinweise für eine geeignete Oberflächengestaltung gegeben.
Als Material stehen verschweißte Mokume Gane Blöcke in Kupfer/Silber in verschiedenen Abmessungen zur Verfügung.

Auf Wunsch können auch weitere Materialkombinationen angeboten werden:

  • Silber/Shibuichi/Shakudo (spezielle japanische Legierungen, die durch eine Patina gefärbt werden)
  • Edelmetallkombinationen wie z.B. Silber/Palladium.

Das Material wird nach Verbrauch individuell berechnet.